Menu
Menu

Welcher Typ sind Sie?

Die Typen-Einteilung:

Wie bei jeder Art der Typisierung findet eine Vereinfachung statt, die der einzelnen Frau nicht gerecht wird. Die Übergänge sind oft fließend. Wenn Sie Ihren Köper in einem der beschriebenen Körpertypen wiederfinden, so bedeutet dies nur, dass wir eine Beschreibung Ihrer Köpersilhouette gefunden haben. Dr. Mandieta ist einer der Fachkollegen, der  dieses Konzept in die Plastische Chirurgie eingeführt hat.

Der C-förmige Typ:

Diese abgerundete Form ist weiblich und entspricht am ehesten dem europäischen Schönheitsideal (wenn es so etwas  überhaupt  gibt). Dieser Körpertyp ist sehr günstig für den Brazilian Butt Lift, da die Übergangszonen zwischen Hüftgelenk und Po bereits harmonisch sind. Bei diesen günstigen Voraussetzungen wird oft die fehlende Projektion des Pos mit dem Brazilian Butt Lift behandelt. Durch die Fettabsaugung im Flankenbereich wird die Taille betont und der untere Rücken definiert.

 

Der A-förmige Typ:

Die Form entspricht am ehesten dem „Apfel-Po“ und wirkt sehr weiblich, sinnlich.  Je nach Ausprägung kann man vom sogenannten Latina-Po sprechen. Der Brazilian Butt Lift verbessert hier den Übergang Rücken zu Po und gibt dem Po mehr Wölbung nach hinten (Projektion). Oft wird die Eindellung am Hüftgelenk (peritrochantäre Depression) mitbehandelt.

Der H-förmige Typ:

Diese etwas quadratisch anmutende Form ist eher ein männlicher Po mit kurzem Becken. Hier behandelt der Brazilian Butt Lift insbesondere die Silhouette, damit diese abgerundet und weiblicher wirkt. Die Übergangszonen werden harmonisiert. Der Vorher-Nachher Effekt ist oft erstaunlich.

 

Der V-förmige Typ:

Dieser Typ ist die größte Herausforderung für den Brazilian Butt Lift.  Aus der V-Form soll eine C-Form werden. Glücklicherweise haben die Patientinnen mit diesem Körpertyp in der Regel ausreichend Körperfett zur Modellierung der Silhouette.